Gibt es was Schöneres als einen Blick aus treuen Hundeaugen?

Wohl kaum …

Hundeaugen sind unwiderstehlich, verführerisch, lieb, frech, manchmal auch aggressiv. Sicher sind Sie mit mir einer Meinung, dass keine Augen Liebe und Treue besser ausdrücken, als die von Hunden.

Ein gesundes Hundeauge strahlt und leuchtet. Deshalb merken Sie es sofort, wenn das Auge nicht in Ordnung ist. Damit Ihr Hund bis ins hohe Alter seinen treuen Hundeblick bewahrt, sollten Sie täglich seine Augen kontrollieren und pflegen.

Wie sieht der natürliche Schutz eines Hundeauges aus?

Zunächst wird der Augapfel des Hundes von der transparenten Hornhaut geschützt. Darüber lagert die Nickhaut, auch drittes Augenlid genannt. Lt. Wikipedia fungiert die Nickhaut wie ein Scheibenwischer. Sie schützt die Hornhaut vor mechanischen Irritationen und entfernt Fremdkörper. Sie besitzt Drüsen, die zusammen mit der Tränendrüse den Tränenfilm produzieren.

Wimpern stellen einen weiteren Schutz dar. Der Hund weist in der Regel nur eine Reihe Wimpern auf, die am oberen Lid wachsen. Sie helfen wie bei uns Menschen auch, Fremdkörper fern zu halten. Was führt zu Reizungen oder Krankheiten am Auge eines Hundes und woran erkennen Sie diese? Tränen die Augen Ihres Hundes, hat er vielleicht Zugluft abbekommt. Autofahrten bei geöffneten Fenstern oder Kontakt mit Wasser könnten schnell eine Bindehautentzündung verursachen. Das Auge tränt dann häufig sehr stark, ist gereizt und beeindruckt dann nur noch mit Rötungen. Hält die Entzündung länger als 2-3 Tage an, sollte ein Tierarzt aufgesucht werden.

Manchmal wächst eine zweite Reihe Wimpern unter der ersten Reihe. Die Härchen wachsen nach unten oder innen. Dies führt zu üblen Reizungen. Haare, die zu lang sind, können Juckreiz im Auge verursachen. Durch Kratzen entstehen dann oftmals leichte Verletzungen. Auch ist es möglich, dass die Haarspitzen die Hornhaut verletzen. Bei Hütehunden gehören die langen Haare allerdings zum Rassestandard und bilden eine Schutzfunktion. Deshalb bei Rötungen, zu starkem Tränenfluss, Verkrustungen am Auge oder sogar Verfärbungen und Eintrübungen schnellstmöglich nachschauen lassen. Beachten Sie dabei auch die umliegende Hautpartie. Sie sollten nicht gerötet sein. Dies sind die häufigsten Beeinträchtigungen, die ein Hundeauge heimsuchen können. Es gibt noch mehrere andere Reizungen oder Krankheiten, dies würde aber hier zu weit führen und fällt dann auch in das Aufgabengebiet eines Tierarztes.

Hundeaugen und deren Pflege beim Hundefriseur Style for Dogs

Wenn Sie mir Ihren Liebling zur Augenpflege bringen, befreie ich zunächst die sensible Partie an den Augenwinkeln von unschönen Verkrustungen und Verfärbungen durch die Tränenflüssigkeit mit einem speziellen Augenreiniger.

Neben der Reinigung des Auges achte ich bei Ihrem Hund natürlich auch auf eine „freie Sicht“. Das überschüssige Fell in den Augenwinkeln schneide ich mit der Schere. Es könnte sonst in die Augen wachsen und zu Reizungen bis hin zu einer Augenentzündung führen.

Sie als Hundehalter sollten Ihrem vierbeinigen Hundefreund die Augen jeden Morgen säubern. Dies geschieht mittels eines fusselfreien weichen Tuches und lauwarmem Wasser. Alles Weitere und wichtige dazu erkläre ich Ihnen gern beim nächsten Hundefriseur-Termin.

Style for Dogs kümmert sich kompetent und liebevoll um die Ohren Ihres Hundes

So viele verschiedene Arten von Hundeohr-Formen gibt es, dass man meinen könnte, sie wären Pippi Langstrumpfs Fantasiewelt entsprungen. Schlappohren, Stehohren, Kippohren, Schmetterlingsohren, Hängeohren … sicher fallen Ihnen noch ein paar mehr ein.

Egal mit welchem Ohr, der Hund hört definitiv besser als der Mensch. Schon allein deswegen, weil er seine Ohren bewegen kann. Deshalb kann er auch Geräusche besser orten.

Die Hörfähigkeit kann allerdings beeinträchtigt werden durch Verschmutzung im Gehörgang oder durch zu lange und zu viele Haare, die in ihm wuchern.

Hundeohren und mögliche Krankheitsbilder      

Hunde sind nun mal nicht in der Lage, ihre Ohren selbst zu reinigen und zu pflegen. Bemerken Sie also bei Ihrem treuen Freund, dass er sich öfters am Ohr kratzt, sollten Sie nachschauen. Juckreiz kann verschiedene Ursachen haben.

Zum einen könnte er irgendwelches Ungeziefer wie Zecken, Flöhe o.ä. aufgefangen haben. Zum anderen können sich Straßenschmutz, Futterreste oder überschüssiges Ohrenschmalz in den Ohren sammeln und zu Entzündungen führen, wenn nicht regelmäßig gereinigt wird.

Befinden sich sehr viele Haare im Ohrinneren, können diese verkleben. Sie verstopfen nicht nur den Gehörgang und vermindern die Hörfähigkeit des Hundes, sie verschließen ihn sogar mit der Zeit. Die Sauerstoffzufuhr wird gemindert oder regelrecht verhindert. Das Ohr fängt an, übel zu riechen, es entstehen Entzündungen und in schlimmen Fällen sondert sich schwarzes oder eitriges Sekret ab.

Höchste Zeit, zum Tierarzt zu gehen. Besser ist …

Bringen Sie Ihren Hund für eine perfekte Ohrenpflege zum Hundefriseur

Bei jedem Pflegetermin prüfe ich, ob sich eventuell zu viele Haare oder auch Schmutz im Gehörgang befindet. Haare übernehmen zwar grundsätzlich eine Schutzfunktion, denn so kommt nicht so viel Schmutz in das Ohr und den Gehörgang. Doch wie bereits vorher beschrieben, können zu viele Haare auch Entzündungen verursachen.

Diese Haare müssen deshalb regelmäßig ausgezupft werden, sonst bietet es den kleinen Untermietern (z. B. Milben) einen gemütlichen Lebensraum. Dafür nehme ich ein speziell für Hunde entwickeltes Ohr-Puder. Das macht die zu zupfenden Haare stumpf und ich kann sie gut greifen. Je nach Bedarf und Verschmutzung säubere ich dann die Gehörgänge und die äußere Ohrmuschel mit einem speziell für Hunde entwickelten milden und fettfreien Ohrreiniger. Stelle ich eventuelle Rötungen oder untypische Gerüche im Ohrinnern fest, informiere ich Sie darüber. So können Sie diese von Ihrem Tierarzt abklären lassen.

Ein treuer Hundeblick aus klaren Augen und das sprichwörtlich gute Gehör von Hunden obliegen zum Teil auch in den Händen von uns Hundehaltern. Benötigen Sie dazu meine Unterstützung oder auch Unterweisung, wie Sie Ihren Liebling selbst regelmäßig säubern und pflegen, dann …

… rufen Sie mich direkt an unter Telefon: 03304-2542763 oder Handy: 0162-2338427

Oder vereinbaren Sie per E-Mail einen Termin mit mir: info(at)style-for-dogs.de